Tagesförderstätte für schwerstmehrfachbehinderte Erwachsene

Die Tagesförderstätte ist eine teilstationäre Einrichtung für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung die Aufnahmevoraussetzung für die Beschäftigung in einer Werkstatt nicht oder nicht mehr erfüllen.

Wir sind eine barrierefreie Einrichtung, gelegen in einem großen Garten, welcher gemeinsam mit dem Wohnheim und der angrenzenden integrativen Kindertagesstätte genutzt wird.

Neben dem Leben im Wohnheim oder zu Hause bieten wir einen weiteren Lebens – und Erlebnisraum. Durch eine geringe Gruppenstärke ist es uns möglich, ganz individuell und intensiv zu fördern.

Unser strukturierter Tagesablauf ist geprägt von sinngebenden Beschäftigungen und therapeutischen Angeboten sowie Zeiten der Ruhe und Entspannung.

Wir arbeiten ohne Zeitdruck, das heißt jedem Einzelnen wird so viel Zeit gegeben wie er bei den Mahlzeiten, der Pflege oder der Beschäftigung benötigt.

Bei unserer Arbeit unterstützen uns externe Physiotherapeuten und Logopäden mit denen wir eng zusammenarbeiten.

Aufgaben der Tagesförderstätte

  • Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit
  • Integration und Unterstützung bei der Inklusion
  • Sicherung der Grundversorgung und Pflege
  • Förderangebote
  • Entlastung von Angehörigen und Betreuungspersonen